Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Super Nintendo Tod auf Raten
#1
Jetzt weis ich was mein SNES getötet hat (wenn ich es an mache hat es ganz derbe Grafikfehler). Habe es heute aufgeschraubt und als ich die kleinen Tonnenförmigen SMD Elkos auf dem Board sah schwante mir schon schlimmes. Doch genau das was ich vermutet hatte ist eingetroffen, denn da scheinen ein paar von dieses SMD Elkos ausgelaufen zu sein (die sehen auch genau so aus wie die die in den SMD Amigas ihr Unwesen treiben)....naja da ist nicht mehr viel zu machen man sieht deutliche Korrosion auf dem Board und am AV Bereich (habe da keinerlei KnowHow da was zu machen). Hätte ich das mal gewusst (aber bis vor einem Jahr war mir diese Problem auch nicht bekannt) aber es scheint in den 90igern eine gängige Praxis gewesen zu sein diese Elkos zu verbauen. Da werden wohl in den nächsten Jahren noch einige SNES ins Gras beißen, denn wer weis das denn schon das die durchs stehen kaputt gehen ;(
Zitieren
#2
Es gab m.E. keine besseren SMD-Elkos in den 90igern. Aber gerade heute, traue ich den aktuellen SMD-Tönnchen keine hohe Lebensdauer zu.
Zu Deinem SNES: Wenn Du die Platine von der Elkobrühe reinigst, kannste ja mal ein gutes Bild davon reinstellen. Ich würde dann entscheiden, ob ich einen Reperaturversuch wage. Wink
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)
Zitieren
#3
Jo, schön Alk... aber nich in die Birne! Big Grin
Ohrenstäbchen in Alk getunkt gehen gut um in alle Ecken zu kommen.
Zitieren
#4
hgw,index.php?page=Thread&postID=3704#post3704 schrieb:Jetzt weis ich was mein SNES getötet hat...(

Habe mir gestern einen SNES von einem Bekannten mitgenommen, weil ich ihm von den so langsam dahinsterbenden Brettern erzählte.

Heute das Ding geöffnet und tam-tam, alle 10µF-SMD-Elkos haben Schmock hinterlassen. Mittlerweile habe ich alle runter, aber die anderen waren nicht tragisch.

Würde gerne die 33µF Kondis wechseln, aber habe keine da. Es sollten doch 47µF-Kondesatoren, höhere/gleiche Spannung natürlich, funzen, oder?
Komputerliebe, Disko und Tekkno!
Zitieren
#5
Wenn die 33er die Versorgungsspannung blocken, kannst Du problemlos 47er einsetzen. Genauer müssen die Werte sein, wenn diese Kondensatoren Signalkreise verbinden oder als A/V-Auskoppler dienen,
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)
Zitieren
#6
CB1JCY,index.php?page=Thread&postID=4525#post4525 schrieb:Wenn die 33er die Versorgungsspannung blocken, kannst Du problemlos 47er einsetzen.

Vermutlich tun sie das Wink Sieht schwer danach aus. Habe mir leider nur die nackte Konsole in sauschlechtem Zustand mitgenommen. Scheint mal jemand drauf herumgesprungen zu sein. Jeder, wirklich jeder Plastikdom ist kaputt. Den Außentorx-Dreher brauchte ich gar nicht :3 Bei Interesse lade ich gerne ein Bild des sanierten Boards hoch. Hat mir Spaß gemacht; war eine schöne Übung. In dem Schaltplan sind es die rechts-mittigen, unteren Kondis: C63/C64

Auch: Fredersteller, wie geht es deinem SNES, hast du die Bahnen mal "nachgezogen" oder abgezwackt? Denke das wird schon gehen. :thumbup:


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Komputerliebe, Disko und Tekkno!
Zitieren
#7
Ich hab zwar überlegt, ob die Regelung dort berechnet ist (C64). Aber dort kannst Du bis 50µF noch gehen. 25V-Typen sind dort optimal.
Dann mach sicherheitshalber über den 7805 eine Rückschlagdiode (1A-Allerweltstyp). Kathode am Eingang.
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste