Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Boot Problem
#1
Hallo,

ich habe erst kürzlich meine Amiga Kisten wieder entstaubt, einiges zusammengbaut und wieder zum Leben erweckt. Leider funktioniert momentan kein einziges der Disketten Laufwerke, aber in meinn A2000 konnte ich von der SCSI Platte booten.

Nun hat aber bei einem Update etwas meine startup-sequence zerschossen und der Bootvorgang hängt in einer Endlosschleife. Wäre ja kein Problem, allerdings wird ganz zu Begin der startup-sequence schon ein BootPic geladen... Somit komme ich nicht mehr an die Shell um alles abzubrechen. Von Diskette kann ich nicht starten, die kann er nicht lesen...

Hat jemand vielleicht einen Tipp, wie ich (bei aktivem BootPic) das ganze doch noch abbrechen könnte um in eine Shell zu kommen??? Ansonsten bleibt mir wohl nur abzuwarten, bis mein Gotek USB Floppy Laufwerk aus China übers Meer geschippert ist.

Danke
Zitieren
#2
Was haste denn für n Kickstart drin?
Wenn 2.x oder Höher, dann beim Reset beide Maustasten drücken und einstellen, dass der ohne Startup-sequence startet!

Ansonsten, Laufwerke mal reinigen und bei den günstigen Chinon Drives, vorn die Tasterchen mal zerlegen und putzen.
Schreibleseköpfe am einfachsten per Reinigungsdisk oder zur Not gaaanz vorsichtig mit Ohrstäbchen und Alk säubern.
Zitieren
#3
Kick3.1, hmm. ich dachte, beide Maustasten deaktivieren meine 2060 und somit auch den SCSI Controller. Werde ich heute Nachmittag versuchen.

Die Köpfe habe ich schon gereinigt, zumindest bei dem externen LW, da kommt mann direkt ran. Hat leider noch nichts gebracht.
Zitieren
#4
Control+C oder Control+D oder Control+E wenn die 2060 zu schnell sein sollte oder bei 1.3er-Kickstart.
Dann "sys:Utilities/memacs sysConfused/startup-sequence" oder "sys:Utilities/memacs sysConfused/user-startup"
Für solche Fälle habe ich auch einen alten "Doscontrol" im C. Dieser braucht keine WB.
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)
Zitieren
#5
Per Taste abbrechen habe ich gestern versucht... bis dann mein Wein alle war :-) Der startet einfach zu schnell, keine Chance.
Zitieren
#6
Dann TK abschalten ... Big Grin
Zitieren
#7
2060 abschalten ?
Zeig mal, wo: http://www.bigbookofamigahardware.com/bb..._1_big.jpg

http://amiga.resource.cx/manual/Blizzard2060.pdf
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)
Zitieren
#8
Raus ziehen ... CPU reinstöpseln = abschalten :thumbsup:

Aber sowas hat in nem 2k eh nix zu suchen ... lol
Armer Rechni! :evil: Tongue

... aso, SCSI is auf der Karte ... argh! :cursing:

... aber mit ner 2060er Karte haste doch sicher Kick 3.x drinne ... also Reset, beide Maustasten, Startup abwählen ... Smile
Zitieren
#9
Kick 3.1 ist schon auf dem A2000 Board, das 1.3 hatte ich damals schon früh entsorgt. Den Link zum PDF kenne ich, ist auch auf http://amiga.resource.cx/exp/blizzard2060 verlinkt.

Aber stimmt, laut Handbuch lässt sie sich mit '0' deaktivieren. Also müssten beide Maustasten ja eigentlich funktionieren.

Und na klar hat die im Amiga was zu suchen! Alleine die 64MB Speicher die noch draufstecken will ich nicht missen :-) In den Kisten war aber auch ein Oktagon 2008, eine DKB2630 mit DKB2632 und einiges anderes Zeugs. Aber die steckt die Blizzard halt alle in die Tasche. Sitze leider noch auf Arbeit und auf dem Heimweg wird es bestimmt regnen... aber heute Abend teste ich das mal. Wenn man nur mehr Zeit hätte!
Zitieren
#10
welches update hat dir denn die Startup-Sequence zerschossen? wenn du Boingbags mit ROM-Update installiert hast evtl. mal schaun ob bei der TK Maprom aktiv ist und dieses abschalten
und Glückwunsch zur 2060, ist eine feine Karte, wollt ich auch lange Zeit haben, bekam aber "nur" ne 040er GVP. Wink

jochen am besten einfach ignorieren, der hat noch nich mitbekommen das die Welt sich nach dem 68030er weitergedreht hat

achso: wenn du die Kisten erst neulich "entstaubt" hast, schau mal nach der Batterie im 2k wenn noch eine drinn ist
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste